Heute erhielten wir eine sehr freundliche Email von unserem neuen Indy-Piloten aus den vereinigten Staaten: Townsend Bell. Er startet im legendären Indy 500 Rennen mit einem Schuberth RF1 Helm. Townsend Bell ist Spezialist für Oval-Rennen und verfügt über sehr viel Erfahrung aus der ehemaligen Champ Car World Series und der Indy Car Series. Erfahren Sie direkt von Townsend Bells wie sein erster Eindruck vom neuen Schuberth Helm war:

“Sven und Marcel,

heute war meine erste Möglichkeit euren neuen Helm bei den ersten Fahrten zum Indy500 Rennen zu testen.
Ich möchte euch wissen lassen, dass dies der beste Helm ist, den es auf dem Markt gibt. Hier die hervorstechendsten Eindrücke, die ich sammeln konnte:

- Die Qualität der Visierabdichtung und des Verschlußes ist unglaublich. Bei 370 km/h ist das wirklich wichtig. Jedes mal, wenn ich aus der Boxengasse fahre und mein Visier schließe, fühlt es sich so an, als würde ich die Tür zu einer Mercedes S Klasse schließen. Ein sehr vertrauenserweckendes Geräusch.

- Bei hoher Geschwindigkeit ist der Helm extrem leise, was das Fahren sehr viel angenehmer macht und die Sprachqualität der Verbindung mit der Box deutlich verbessert.

- nach der individuellen Anpassung der Innenausstattungen ist der Helm sehr komfortabel – Danke Sven !!

- Die Verankerung der Abreißfolien ist sehr gelungen und hält selbst dicke Folienstapel gleichbleibend gut

Alles in allem ein toller erster Eindruck. Und das beste daran ist natürlich euer hoher Sicherheitsanspruch.

Danke für Eure Unterstützung.
Verfolgt doch das Qualifying und das Rennen über die nächsten Tage, wenn ihr wollt, auf: IndyCar.com.

Mit den besten Grüßen

Townsend

Und hier ist sein neuer Helm:


VN:F [1.8.1_1037]
Leser-Bewertung
0.0/5 (0 Bewertungen)