Head Protection Technology

Getaggt mit F220

Am Samstag den 09.04.2011 traten die 3 Teams des TFA Göttingen beim Berliner Firefighter Stairrun an. Unter Ihnen natürlich unsere beiden Weltmeister Joachim Posanz und Alexander Meyer, die den Wettkampf zusammen als Partner angetreten sind.

01_Start

Bei diesem Wettkampf brauchte man keine spezielle Technik oder extreme Kraft. Ausdauer, Tempo und Teamarbeit mit einen guten Partner waren wichtig für den Sieg.

02_ParkInn_Berlin

Zwischen dem Startplatz auf dem Alexanderplatz und dem Ziel auf der Aussichtsplattform des Hotels lagen ca. 300 Meter Laufstrecke und 39 Etagen (770 Stufen). Unsere Feuerwehrmänner mussten in voller Montur mit aufgesetzter Atemschutzmaske starten, was die Kondition stark gefordert hat.

Ein starker Wille war gefragt, um bis zum Ende durchzulaufen und auf die Aussichtsplattform des Park Inn Hotels in ca. 110 Meter Höhe zu gelangen!

04_Ziel_erreicht

Der Weg nach unten ging etwas schneller… Sie wurden die 110 Meter an der Außenfassade des Hotels abgeseilt.

05_Weg runter

Von den gestarteten Teams kamen 197 in die Wertung. Joachim Posanz und Alexander Meyer schafften in diesem Jahr den 1. Platz mit einer Wahnsinns Zeit von 06:09,6 Minuten, gefolgt von einem Team aus Polen, die nur knapp 2 Sekunden hinter den Beiden ins Ziel kamen.

06_Siegerehrung

Der nächste Wettkampf, die TFA Europameisterschaft, findet am 10./11. Juni 2011 in Mönchengladbach statt.

VN:F [1.8.1_1037]
Leser-Bewertung
0.0/5 (0 Bewertungen)

Alle zwei Jahre findet der internationale Feuerwehr-Wettbewerb „World Firefighter Games TFA“ statt und der Sieger erhält den Titel „Toughest Firefighter Alive“ (Härtester Feuerwehrmann der Welt).
Bei diesem Wettbewerb treffen sich die fittesten Feuerwehrleute aller Nationen, um gegeneinander in einem Wettkampf anzutreten, der in seiner Härte mit dem Ironman vergleichbar ist – nur mit Disziplinen aus dem Feuerwehrbereich.

Indoor Firefighter Challenge

Joachim Posanz (rechts auf dem Bild) und Alexander Meyer, zwei Feuerwehrmänner aus Göttingen, haben sich den ersten und dritten Platz über alle Klassen während der letzten Meisterschaften 2010 in Daegu/Süd Korea erkämpft. Schuberth freut sich, die Beiden auf ihrem Weg zur nächsten WM 2012 zu begleiten und sie mit Schuberth-Helmen F220 auszustatten.

Indoor Firefighter Challenge

Die „Indoor Firefighter Challenge“ , ein erster nationaler Wettkämpf in 2011, fand am 13. März in Dortmund statt. Hier musste unser Team in voller Montur fünf Disziplinen zusammenhängend in einem Stück bewältigen.

Indoor Firefighter Challenge

Gestartet wurde am Turm, an dem ein Schlauchpaket (19 kg) die Treppen 12,5 m hoch nach oben getragen werden musste. Von oben aus zogen die Wettkämpfer dann einen weiteren 19kg-Schlauch am Turm hinauf und deponierten ihn in der dafür bereitstehenden Box.

Indoor Firefighter Challenge

Nachdem unsere beiden Feuerwehrmänner einen 79,4 kg schweren Dummy rückwärts durch das Ziel getragen bzw. gezogen haben, holten sie sich den ersten und zweiten Platz in dem Wettbewerb. Schuberth gratuliert Herrn Posanz und Herrn Meyer für die starke Leistung!

Der nächste Wettkampf , der Berlin Firefighter Stairrun, findet am kommenden Samstag, den 09.04.2011 statt. Auch davon werden wir dann wieder einige Infos und Fotos posten.

VN:F [1.8.1_1037]
Leser-Bewertung
0.0/5 (0 Bewertungen)

Heute ist in Leipzig die Interschutz 2010 gestartet. Die wichtigste Leitmesse für die Feuerwehr-Branche findet nur alle fünf Jahre statt und zieht ein internationales Fachpublikum an. Bis zum 5. Juni werden unsere Kolleginnen und Kollegen am Schuberth-Messestand unsere Feuerwehrhelme vorstellen

Das absolute Highlight des diesjährigen Messeauftritt ist die Weltpremiere des Prototypen des neuen Feuerwehrhelms F300. Der Helm besitzt neben seiner modernen Form ein modulares Anschlusssystem, an dem das Helmvisier, die Atemschutzmaske, der Gehörschutz oder auch eine leistungsstarke Lampe mit einem Handgriff befestigt werden kann.

Ebenfalls stellen wir die neuen optimierten Helminnenaustattungen für den F220 und den traditionellen F130/F120 vor. Alles über die Vorteile des neuen Helms können Sie hier im animierten Video erfahren.

Übrigens: Schuberth feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Jubiläum im Bau von Feuerwehrhelmen. Hier sehen Sie einen klassischen Schuberth Feuerwehrhelm aus dem Jahr 1960.

Besuchen Sie uns bis 5. Juni auf der Interschutz, Halle 3, Stand C38. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

VN:F [1.8.1_1037]
Leser-Bewertung
4.0/5 (3 Bewertungen)