Head Protection Technology

Veröffentlicht in Motorsport

zum Thema: Formel 1, Formel 1 Highlights, Motorsport

Der neue SF1 in der Boxengasse

Der Prototyp unseres neuen Formel-1-Karbonhelms SF1 war kürzlich der Star in einem Foto-Shooting ganz anderer Art. Wir finden, er macht auch neben der Strecke eine gute Figur. Aber machen Sie sich doch am besten selbst ein Bild!


VN:F [1.8.1_1037]
Leser-Bewertung
0.0/5 (0 Bewertungen)

zum Thema: Formel 1, Motorsport, Themen

Willkommen im Team, Cong Fu!

Wir freuen uns, den chinesischen DTM-Piloten Cong Fu „Franky“ Cheng im Kreis der Schuberth Rennfahrer begrüßen zu dürfen. Franky, wie sich Cong Fu Cheng der Einfachheit halber in Europa nennt, fährt als Rooky im AMG-Mercedes-Team und vertraut seit dem letzten Rennen am Nürburgring offiziell auf unseren Motorsport-Karbonhelm RF1. Franky zählt zu den erfolgreichsten Motorsportlern aus China. Er feierte bereits zahlreiche Erfolge in verschiedenen internationalen Formel-Serien und war Teilnehmer des McLaren-Förderprogramms. In der DTM ist er der erste Chinese überhaupt, der in der populärsten europäischen Tourenwagen-Serie an den Start geht.

Bei einem Besuch unserer Helm-Manufaktur konnte Franky seinen neuen Helm direkt aus den Händen unseres Geschäftsführers Marcel Lejeune in Empfang nehmen. Wie ein Motorradhelm produziert wird, zeigte ihm anschließend unser Werksleiter Christof Wobst. Von dem hohen Anteil an Handarbeit zeigte sich Franky beeindruckt.

Wir wünschen Franky eine erfolgreiche Motorsport-Saison 2010 und freuen uns, mit ihm einen ausgezeichneten Botschafter in China gewonnen zu haben.

VN:F [1.8.1_1037]
Leser-Bewertung
0.0/5 (0 Bewertungen)

Am Donnerstag feierte Fernando Alonso seinen 29. Geburtstag am Hungaroring in Budapest. Auch unser Schuberth Racing Service hatte wieder ein kleines Geschenk für den spanischen Formel-1 Weltmeister mit im Gepäck. Mein Kollege Sven überreichte Fernando Alonso am Donnerstag Vormittag im Ferrari Motorhome seinen neuen Schuberth C3 Klapphelm in der Original Formel 1 Lackierung des Spaniers.  Uffe, der finnische Helmdesigner von Fernando, schenkte ihm die Lackierung.

Unser spanischer Fahrer freute sich so sehr, dass er den Helm sogar bei der ersten Trainingssession am Freitag ausprobieren wollte. Und auf seiner Ducati. Da haben wir aber jemanden glücklich gemacht. Nachfolgend die Fotos der Helmübergabe:

Bleibt nur zu sagen:

Herzlichen Glückwunsch von uns allen, Fernando.

VN:F [1.8.1_1037]
Leser-Bewertung
0.0/5 (0 Bewertungen)

zum Thema: Motorsport

Indy 500: Bell vertraut Schuberth

Heute erhielten wir eine sehr freundliche Email von unserem neuen Indy-Piloten aus den vereinigten Staaten: Townsend Bell. Er startet im legendären Indy 500 Rennen mit einem Schuberth RF1 Helm. Townsend Bell ist Spezialist für Oval-Rennen und verfügt über sehr viel Erfahrung aus der ehemaligen Champ Car World Series und der Indy Car Series. Erfahren Sie direkt von Townsend Bells wie sein erster Eindruck vom neuen Schuberth Helm war:

“Sven und Marcel,

heute war meine erste Möglichkeit euren neuen Helm bei den ersten Fahrten zum Indy500 Rennen zu testen.
Ich möchte euch wissen lassen, dass dies der beste Helm ist, den es auf dem Markt gibt. Hier die hervorstechendsten Eindrücke, die ich sammeln konnte:

- Die Qualität der Visierabdichtung und des Verschlußes ist unglaublich. Bei 370 km/h ist das wirklich wichtig. Jedes mal, wenn ich aus der Boxengasse fahre und mein Visier schließe, fühlt es sich so an, als würde ich die Tür zu einer Mercedes S Klasse schließen. Ein sehr vertrauenserweckendes Geräusch.

- Bei hoher Geschwindigkeit ist der Helm extrem leise, was das Fahren sehr viel angenehmer macht und die Sprachqualität der Verbindung mit der Box deutlich verbessert.

- nach der individuellen Anpassung der Innenausstattungen ist der Helm sehr komfortabel – Danke Sven !!

- Die Verankerung der Abreißfolien ist sehr gelungen und hält selbst dicke Folienstapel gleichbleibend gut

Alles in allem ein toller erster Eindruck. Und das beste daran ist natürlich euer hoher Sicherheitsanspruch.

Danke für Eure Unterstützung.
Verfolgt doch das Qualifying und das Rennen über die nächsten Tage, wenn ihr wollt, auf: IndyCar.com.

Mit den besten Grüßen

Townsend

Und hier ist sein neuer Helm:


VN:F [1.8.1_1037]
Leser-Bewertung
0.0/5 (0 Bewertungen)

zum Thema: Motorsport, Themen

DTM: Erstes Rennen – Bruno fährt auf Platz 2

Am Wochenende feierte die DTM ihren Saisonauftakt in Hockenheim. Mit unserem letzten Neuzugang und Bruno Spengler und Ralf Schumacher fahren zwei Schuberth-Piloten in der DTM. Von Platz 3 aus startend sicherte sich Bruno den 2. Platz . Wir gratulieren Bruno herzlich zum tollen Auftakterfolg und wünschen viel Erfolg für das nächste Rennen in Valencia.

Ralf Schumacher erreichte den 9. Platz.  Sein Helm wurde ebenfalls von Jens Munser designed, der mit dem Ausliefern aller Helme für die verschiedenen Rennserien beschäftigt ist.

Ralf fährt eigentlich zwei unterschiedliche Varianten – eine mit glänzendem Finish und eine mit mattem. In unseren Fotos sieht man die Glanzlack-Variante.

In den kommenden Tagen werden wir alle unsere neuen Helme und Helmdesigns vorstellen – vorbeischauen lohnt sich.

VN:F [1.8.1_1037]
Leser-Bewertung
0.0/5 (0 Bewertungen)