Head Protection Technology

Veröffentlicht in Motorsport

Die Motorsportsaison 2012 ist beendet und bei zahlreichen großen und kleinen sportlichen Erfolgen konnten wir unseren Beitrag leisten. 2012 war für uns bei Schuberth ein ganz besonders emotionales und leidenschaftliches Jahr. Ob lebende Legenden, gefeierte Stars oder Newcomer – am Drehbuch für das Schuberth-Sportjahr 2012 haben viele herausragende Sportler mitgeschrieben.
Für die vielen Highlights und die großartigen sportlichen Leistungen möchten wir uns bei allen Schuberth-Piloten gleichermaßen bedanken. Einige von diesen sportlichen Highlights möchten wir zum Saisonabschluss noch einmal besonders hervorheben und würdigen.

Stoffel Vandoorne
Beeindruckt waren wir von unserem belgischer Fahrer Stoffel Vandoorne. In der Euroserie Formel Renault 2.0 hat er sich den Meistertitel mit 10 Punkten Vorsprung gesichert. Seit Jahren zählt die World Series by Renault als eine echte Talentschmiede für die Königsklasse Formel 1 und wir sind gespannt, in Zukunft noch mehr von Stoffel zu sehen. Weiter so, Stoffel!

Stoffel Vandoorne Race 2 @ Hungaroring 2012

Bruno Spengler
Ein weiterer Titel ging an unseren frankokanadischen DTM-Pilot Bruno Spengler. Dass er weiß, wie er einen Tourenwagen als erster über die Ziellinie fährt, hat er schon oft bewiesen. Seit 2005 startet der erfahrene Pilot in der härtesten Tourenwagenserie der Welt und hatte bereits zwei Vizemeister-Titel auf seinem Erfolgskonto. Dass er aber gleich im ersten Jahr des Wiedereinstiegs mit BMW die Meisterschaft gewinnt, damit hätten sicherlich zum Saisonstart nur wenige gerechnet. Chapeaux, Bruno!

_M9O9205

Erwan Nigon
Erst seit 2011 sind wir als Helmhersteller mit unserem SR1 im professionellen Motorradrennsport vertreten. Umso mehr freuen wir uns darüber, dass wir uns in der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) mit unserem französischen Piloten Erwan Nigon die Meisterschaftskrone aufsetzen dürfen. Wer einmal das Glück hatte, Erwan mit seiner höflichen zurückhaltenden Art persönlich neben der Strecke kennenzulernen, kann kaum Glauben, mit welchem Speed und Biss er sich auf der Strecke Respekt verschafft. Wir können schon jetzt die kommende Saison mit Erwan kaum erwarten. Mach’s noch einmal, Erwan!

VZ_AT_BMW_Schubert-2173

Penz13.com
Fast unerwartet hat uns die Nachricht vom sensationellen Gewinn der Endurance Superstock Weltmeisterschaft getroffen. Jahr 2 unserer Zweiradaktivitäten und schon Weltmeister… Wir gratulieren unserem Piloten Rico Penzkofer und seinem Team Penz13 mit den Piloten Pedro Vallcaneras (E), Michal Filla (CZ), Gregory Vastre (B) und Arie Vos (NL) zum Weltmeistertitel. Außerdem zollen wir Rico unseren Respekt für die Teilnahme an der legendären Tourist Trophy auf der Isle of Men und seinem Abschiedsrennen in Macao, wo auch dieses Bild entstand – knappe Sache!

Nico Hülkenberg

Zurück zur Königsklasse Formel 1. Eine beeindruckende Saison zeigte Jungstar Nico Hülkenberg. Mit seinem Team Sahara Force India lieferte er nicht nur konstant gute Ergebnisse ab, sondern konnte auch nach einem Jahr F1-Pause mit einigen Achtungserfolgen auf sich Aufmerksam machen. Wir freuen uns mit Nico, dass diese Leistung ab der kommenden Saison 2013 mit einem Stammplatz im Sauber F1 Team belohnt wird. Dieses Foto entstand bei uns im Werk, als er seinen neuen SF1-Helm abholte:

_MG_9266

Fernando Alonso
Die Weltpresse hat bereits alles über das unglaubliche Fomrel-1-Jahr und das spannende Finale geschrieben. Und wir wissen auch, dass sich ein Topathlet über einen zweiten Platz nur wenig freuen kann. Natürlich hätten wir Fernando den Titel jederzeit von Herzen gewünscht. So gratulieren wir ihm aber für seinen unglaublichen Kampfgeist, bis zur letzten Runde des letzten Rennens alles menschlich Mögliche zu unternehmen. Fernando, für uns bist Du der Weltmeister der Herzen.

GP CINA F1/2012

Michael Schumacher
Last but not least möchten wir unseren Freund Michael Schumacher würdigen… Seit 11 Jahren arbeiten wir mit Michael eng zusammen. Viele Innovationen im Helmbereich haben wir seinem Einsatz und seiner akribischen Suche nach dem Besseren zu verdanken. Die meisten unserer großen sportlichen Erfolge gehen auf Michael Schumacher zurück: Allein vier von seinen sieben WM-Titeln konnten wir gemeinsam mit ihm feiern. Wir ziehen den Hut – oder in unserem Fall besser den Helm – vor diesem Jahrhundert-Sportler. Michael, wir werden Dich auf der großen Sportbühne vermissen. Aber gleichzeitig freuen wir uns, dass wir auch über das sportliche Karriereende hinaus auf Deine Erfahrung und Dein Know-how im Motorsport zählen dürfen.
MS Platinum_07

Die Pit Crews
Ohne sie dreht sich kein Rad: die Pit Crews. Stellvertretend für die vielen professionellen Pit Crews, die maßgeblich an den Erfolgen beteiligt sind, wollen wir und mit diesem Bild der Pit Crew der Scuderia Ferrari für ihre Arbeit danken.

2012 Singapore Grand Prix - Sunday

VN:F [1.8.1_1037]
Leser-Bewertung
0.0/5 (0 Bewertungen)

zum Thema: Motorsport

Erwan Nigon holt IDM Titel

Ein weiteres Highlight der Motorsportsaison 2012 bekam man am Wochenende in Hockenheim im Rahmen des Finales der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) geboten. Featured Rider Erwan Nigon holte sich nach zwei nervenaufreibenden
Rennen bei idealen Wetterbedingungen den begehrten Meistertitel und belohnte damit auch die harte Arbeit von Alpha Technik Van Zon BMW Teamchef Werner Daemen.

Neben der sportlich beeindruckenden Leistung in der IDM ist Erwan zudem auch Vizemeister
in der Superbike-Klasse der FIM Endurance WM, der anspruchsvollsten Ausdauerserie weltweit.

Derzeit werden die Pläne für 2013 geschmiedet. Wir können aber in jedem Fall davon ausgehen, dass wir auch zukünftig weitere Erfolge mit Erwan feiern werden.

Nigon_E_ Champion-207323

Nigon_E_Hockenheimring-206143

Nigon_E_ Champion_Team-207495

VN:F [1.8.1_1037]
Leser-Bewertung
0.0/5 (0 Bewertungen)

zum Thema: Motorsport

SR1 – Ein echter Weltmeister

Das „Grande Finale“ der diesjährigen FIM Endurance WM mit dem 24-Stunden-Ausdauerlauf auf der legendären Rennstrecke von Le Mans forderte nicht nur Mensch und Maschine, sondern auch den wichtigsten Schutzgegenstand – den Helm!

Der Weltmeistertitel in der Klasse der Stocksport geht in diesem Jahr an das Team „Penz13 Kraftwerk“ von Rico Penzkofer mit den SR1 Piloten Arie Vos und Pedro Vallcaneras.

Neben höchster Dauerbelastung an die Technik des Motorrads unterlag auch der SR1 einem Dauertest.

Arie Vos: „Bei solch langen Renndistanzen ist eine funktionierende Innenausstattung elementar wichtig. Die Polsterung des SR1 hat mir in jeder Situation einen kühlen Kopf bewahrt. Ich habe quasi nie das Gefühl gehabt, dass mein Kopf feucht ist.“

Das zweite Podium ging an das Team um Michael Bartholemy, BMW Motorrad France, mit Featured Rider Erwan Nigon. Nach einem nervenaufreibenden Rennen landete das Team in der Gesamtwertung auf einem sehr guten zweiten Platz.

Erwan Nigon: „Ein 24 Stunden Rennen belastet den Körper sehr stark. Besonders die Nackenmuskulatur wird aufgrund des Winddrucks strapaziert. Die super Fahreigenschaften des SR1 lassen den Helm zu jeder Zeit stabil im Wind liegen und schonen somit den Nacken. Auch die Belüftung hat mir jederzeit klare Gedanken beschert.“

Für Erwan Nigon geht es am kommenden Wochenende in den Titelkampf in der IDM Superbike am Hockenheimring. Dort wird er einmal mehr sein außergewöhnliches Talent unter Beweis stellen und die harte Arbeit um Alpha Technik Van Zon BMW Chef Werner Daemen hoffentlich mit dem Titel belohnen. Wir drücken dir die Daumen Erwan!

Le Mans_2012_FIM_Endurance_Arie_Vos_6

Le Mans_2012_FIM_Endurance_Arie_Vos_8

Le Mans_2012_FIM_Endurance_Erwan_Nigon

Le Mans_2012_FIM_Endurance

VN:F [1.8.1_1037]
Leser-Bewertung
0.0/5 (0 Bewertungen)

Am vergangenen Wochenende fand mit den 8-Stunden-Rennen von Doha (Katar) das zweite Ausdauerrennen der Langstrecken-WM unter härtesten klimatischen Bedingungen statt. Temperaturen von bis zu 50°C zum Trotz konnte unser SR1-Testpilot Erwan Nigon mit seinem Team BMW Motorrad France einen souveränen Sieg einfahren und wertvolle WM Punkte ergattern.

Mit spektakulären Rundenzeiten mit über einer Sekunde Vorsprung auf die Konkurrenz ließen Erwan Nigon die Messlatte auf ein nahezu unerreichbares Niveau legen. Am Ende verzeichnete die Zeitabnahme einen Vorsprung von drei Runden zum Rest des Starterfelds.

Unter den extremen Temperaturbedingungen konnte der SR1 seine ausgezeichneten Ventilationseigenschaften mit über 12 Litern Frischluft pro Sekunde ausgezeichnet voll ausreizen. Härtetest bestanden!

Schuberth Testfahrer Erwan Nigon verließ nach dem Rennen direkt Doha, um sich auf den kommenden IDM Lauf auf der Traditionsstrecke des Nürburgrings vorzubereiten. Bereits im letzten Rennen in Oschersleben konnte der Franzose seine Karten ausspielen und zwei Podeste in Folge einfahren.

Wir drücken dir weiterhin die Daumen Erwan.

Erwan_Nigon_2012

VN:F [1.8.1_1037]
Leser-Bewertung
0.0/5 (0 Bewertungen)

Die Motorsport-Saison 2012 ist inzwischen in ganz Europa gestartet. Gleichzeitig haben wir nach der Markteinführung unseres Rennsporthelms SR1 und ersten Schritten in den Motorradsport unser Engagement im Profi-Rennsport europaweit ausgebaut. Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen.

In diesem Jahr freuen wir uns, den erfahrenen Honda-Werkspiloten Arne Tode in der IDM als neuen Testfahrer für Schuberth gewonnen zu haben. Ebenso ist Rico Penzkofer (Team Penz13) als offizieller Testfahrer neu in unserem Team. Auch Rico Penzkofer startet in der IDM und wird zudem das wohl härteste Rennen der Welt, die Isle of Man (25.5. – 8. Juni), bestreiten. Wir freuen uns schon auf die ersten Bilder von diesem 2-Rad-Spektakel.

Arne Tode @ Oschersleben 2012

Stefan Nebel, KTM-Werkspilot und Schuberth-Testfahrer seit 2011 bringt den SR1 erstmals auf amerikanischen Boden uns startet in der höchsten US-amerikanischen Motorradklasse AMA Pro Superbike. Viel Glück, Stefan!

Stefan Nebel @ Infineon Raceway

Besonders freuen wir uns über den Erfolg unseres französischen SR1-Piloten Erwan Nigon, der erstmals mit BMW in der IDM startet und bereits das zweite Rennen auf Podiumsplatz 1 abschließen konnte. Toutes nos félicitations, Erwan!

Erwan Nigon @ Oschersleben 2012

Insgesamt starten europaweit 23 SR1-Piloten u.a. in Frankreich, Italien, Niederlande, Schweden und
Irland.

VN:F [1.8.1_1037]
Leser-Bewertung
0.0/5 (0 Bewertungen)