Head Protection Technology

Veröffentlicht von Marc Lenze

zum Thema: Motorrad

SR1 – 2-mal in Folge Testsieger!

Unser Supersportler SR1 konnte sich zum zweiten Mal in Folge als bester Sporthelm im Vergleichstest durchsetzen. Im aktuellen Test der PS (4/2013) setzte sich der SR1 mit 6 Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten an die Spitze. Insgesamt haben 13 Sport-Helme an dem Test teilgenommen.

Die PS zieht ein deutliches Fazit:

„Dem Sportfahrer-Ideal kommt der Schuberth SR1 am nächsten. Er leistet sich nirgends eine echte Schwäche und punktet in den meisten Kriterien recht fleißig: Testsieg!“

Wir freuen uns, dass auch die Fachredakteure der PS und die unabhängigen Prüf-Ingenieure des TÜV-Rheinland den durchweg positiven Gesamteindruck und das Feedback von der Rennstrecke bestätigen.

SH13012_PT_Poster_IDM_Nigon_V07

In den Jahren 2011 und 2012 konnten wir bereits wichtige erste Plätze in verschiedenen nationalen Superbike-Serien und einen Weltmeister-Titel sammeln:

IDM Superbike 2012 – Erwan Nigon
FIM Endurance Superstock Weltmeisterschaft 2012 – Team Penz13
Swedish Pro Superbike 2011 – Filip Backlund
French Superbike 2011 – Erwan Nigon
ONK Dutch Superbike – Arie Vos
Alpe Adria Cup Superstock 1000 2012 – Michal Filla
Czech Superbike Championship 2012 – Michal Filla

VN:F [1.8.1_1037]
Leser-Bewertung
0.0/5 (0 Bewertungen)

Best Brand 2013 – Wir sagen Danke!

Alle Jahre wieder – und es wird trotzdem nicht langweilig! Schuberth gewinnt zum achten Mal in Folge die begehrte Auszeichnung „Best Brand“.

ams_BestBrand_06 [Konvertiert]

30.245 Leser des größten europäischen Zweirad-Magazins MOTORRAD haben in diesem Jahr an der Best-Brand-Wahl beteiligt und Schuberth mit 61,9 Prozent auf Platz 1 der beliebtesten Helm-Marken gewählt. Rein rechnerisch sagen wir auf diesem Weg 18.272 Dankeschön! Insgesamt konnten wir um satte 5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu legen.

Dc471

Stellvertretend für Schuberth nahm unser Kommunikationsleiter am 12. März im Rahmen der MOTORRAD-Gala in Stuttgart die Siegerurkunde entgegen.

Wir wünschen allen Motorradfahrern einen tollen Start in die neue Saison 2013! Hafe a safe ride!

Dc474

VN:F [1.8.1_1037]
Leser-Bewertung
0.0/5 (0 Bewertungen)

zum Thema: Motorrad, Themen

#3 Wussten Sie schon… A.R.O.S.

dass alle Schuberth Helme mit dem zusätzlichen Sicherheitsfeature A.R.O.S. ausgerüstet sind?
A.R.O.S. steht für Anti-Roll-Off-System. Das System besteht aus zwei zusätzlichen Sicherheitsriemen, an den Kinnriemen und der hinteren Helmschale verbunden sind.

SH12084_C3Pro-3-4-Frontansicht_AROS_02

Das A.R.O.S sorgt dafür, dass sicher der Helm bei einem Unfall nicht vom Kopf des Fahrers abdrehen kann. Darüber hinaus verhindert das System einen Kontakt zwischen Kinnteil und Kinn bzw. Hals des Fahrers und verringert ebenso das Risiko von Brustkorbverletzungen durch einen Kontakt von Kinnteil und Brustkorb.

ECE-Test setup

Wir testen regelmäßig die Schutzeigenschaften des A.R.O.S. in unserem Testlabor. Dazu wird der Helm auf einen Prüfkopf gespannt. Über eine Umlenkrolle wird der Helm mit einem Gewicht verbunden. Die ECE-Prüfung sieht vor, dass ein 10 Kilo-Gewicht aus 75 cm Höhe fallen gelassen wird und den Helm so Helm ruckartig nach vorne reißt.

Gemäß der ECE-Norm darf der Helm maximal um 30 Grad nach vorne verdreht werden. Dank des A.R.O.S. verdrehen sich Schuberth Helme bei diesem Test maximal um 17 Grad nach vorne. In diesem Falle sogar nur um 15 Grad.

AROS-Test/15degree

VN:F [1.8.1_1037]
Leser-Bewertung
0.0/5 (0 Bewertungen)

zum Thema: Themen

#2 Wussten Sie schon…? Testlabor

…dass Schuberth ein eigenes Prüf- und Testlabor besitzt?

Bereits während der Entwicklung werden Prototypen und Vorserien-Helme im Haus-eigenen Prüf- und Testlabor auf Ihre Praxistauglichkeit geprüft. Aber auch aus der laufenden Serienproduktion werden täglich Stichproben gezogen und umfangreichen Crash-Tests unterzogen.

SR1 pretests

Test laboratory

Wir verfügen über verschiedene Prüfstände, die es uns ermöglichen nach unterschiedlichen Normen wie ECE (Europa), DOT (U.S.A.) oder SNELL (Motorsport) zu testen. Dabei werden die Helme aus definierten Höhen auf unterschiedliche Schlagkörper fallen gelassen. Neben den Stoßdämpfungseigenschaften werden ebenso alle beweglichen Teile, wie z.B. die Visierrasterung, Belastungen ausgesetzt.

Anvil_test SR1

Nicht nur Motorradhelme, sondern auch die Helme für Motorsport, Arbeitsschutz, Feuerwehr, Polizei und Militär werden kontinuierlichen Belastungstests ausgesetzt. Für alle Schuberth Helme gilt dabei: Es reicht nicht, den Vorgaben des Gesetzgebers zu entsprechen, sondern wir wollen deutlich besser sein, als es die Normen vorschreiben.

FW-Engulfment_test

FW-Engulfment_test II

VN:F [1.8.1_1037]
Leser-Bewertung
0.0/5 (0 Bewertungen)

zum Thema: Motorrad

#1 Wussten Sie schon…Wintereinstellung

… dass Sie die Belüftung Ihres Schuberth Helms auf Winterbetrieb umstellen können?

Liebe Schuberth Freunde,

im neuen Jahr 2013 möchten wir Sie ab sofort und regelmäßig unter der Überschrift „Wussten Sie schon…?“ mit interessanten Hintergrundinformationen rund um Schuberth, unsere Produkte und ums Motorradfahren allgemein versorgen.

Passend zur Jahreszeit starten wir mit der Wintereinstellung des Belüftungssystems unserer Helme. Wir wissen, dass viele von Ihnen auch in den Wintermonaten mit dem Motorrad unterwegs sind, solange die Straßenverhältnisse dies zulassen. Auch unsere Schuberth Helme C3 Pro, C3 und S2 können Sie speziell auf diese Jahreszeit einstellen.

Wenn Sie sich die Innenausstattung dieser Helme im Stirnbereich genauer anschauen, entdecken Sie auf der Höhe der Lüftungseinlässe (das sind die Bohrungen in der EPS-Schale) kleine Textilelemente, die im normalen Betrieb (Sommereinstellung) nach hinten umgeschlagen sind.

Sommereinstellung_new

In den kühleren Jahreszeiten können Sie diese Textilelemente nach vorne umschlagen und die Belüftungseingänge schließen. Dieser kleine „Trick“ ermöglicht Ihnen weiterhin die Nutzung der Kopfbelüftung, ohne dass der kalte Windstrom (Air flow) direkt auf Ihren Kopf trifft.

Wintereinstellung_new

Wir empfehlen Ihnen in den dunklen Monate zusätzlich den Gebrauch von Warnwesten für eine bessere Sichtbarkeit. Wir wünschen Ihnen eine gute Fahrt!

VN:F [1.8.1_1037]
Leser-Bewertung
0.0/5 (0 Bewertungen)